Multiplikator*innen-Workshop in Kooperation mit der BUND-Jugend Dresden

10. Juni 2016 18:00bis12. Juni 2016 16:00

Vom Freitag, den 10. bis zum Sonntag den 12. Juni wird es einen Workshop geben, an dem alle teilnehmen können, die Interesse daran haben, selbst Stadtrundgänge durchzuführen.

Vorfuehrstadtfuehrung_I

So sah es beim letzten Mulitplikator_innen-Workshop aus.

Du möchtest etwas über die globalen und lokalen Auswirkungen von Konsum lernen?
Du findest, dass wir mehr auf unseren Konsum achten sollten, um die Ungerechtigkeiten auf dieser Welt nicht weiter zu verstärken?
Du denkst, du machst schon so viel und würdest das gerne mit anderen teilen?
Du findest, wenn mehr Menschen sich bewusster mit ihrem Handeln auseinandersetzen würden, könnte die Welt sich wirklich verändern?
Und jetzt willst du endlich selbst was in die Hände nehmen??

Dann lasse dich von und mit uns weiterbilden und werde Multiplikator*in für konsumkritische und alternative Stadtrundgänge!

In den Stadtrundgängen von KonsumGlobal Dresden und der BUND-Jugend Dresden geht es allerdings nicht um die Dresdner Sehenswürdigkeiten. Stattdessen geht es uns einerseits darum, Kritik an vielen bekannten Produkten und den Bedingungen unter denen diese hergestellt wurden, zu üben. Andererseits möchten wir zusammen mit Euch auf nachhaltigere Alternativen aufmerksam machen. Dies geschieht in Stadtrundgängen durch die Dresdner Innenstadt – meist die Prager Straße bzw. um den Altmarkt herum – und die Dresdner Neustadt, wo sich unserer Meinung nach die meisten empfehlenswerten Geschäfte befinden.

Dabei gliedern sich die Stadtrundgänge in mehrere Stationen. Ausgewählt werden kann aus den Stationen Handy/IT, Fleisch, Kosmetik, Jeans/Textilien, Schuh, Banken, Kaffee/Schokolade und Papier.

Die Stadtrundgänge werden gerne von Schulklassen, aber auch innerhalb von Seminaren von Freiwilligen im Sozialen/Ökologischen Jahr gebucht.

Also, wenn Du zum Beispiel mehr darüber erfahren möchtest, welche Materialien in Deinem Handy stecken, warum diese ein Problem sein können, was Du tun kannst und wie Du dieses Wissen an andere weitergeben kannst, dann melde Dich zu diesem spannenden Wochenend-Workshop an!

Zum Ablauf:
FREITAG ab 18 Uhr Einstieg und Kennelernen evtl. mit Film
SAMSTAG werdet ihr selbst an beiden Stadtrundgängen teilnehmen und euch bereits eigene Gedanken dazu machen
SONNTAG geht es ins Schaffen und wir werden eine eigene Stadtrundgangstation gemeinsam kreieren!
Außerdem könnt ihr natürlich Löcher in unsere Bäuche fragen! 🙂

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für Verpflegung ist gesorgt.

Wir freuen uns über Deine Anmeldung unter Multiworkshop@gmx.de!

WICHTIG! An alle unter euch, die sich bisher angemeldet, aber noch keine Bestätigung erhalten haben: Wir hatten Probleme mit unserem E-Mail Account, bitte schreibt uns noch einmal mit eurer Anmeldung.
Sowohl die hier angegebene E-Mail Adresse Multiworkshop@gmx.de als auch die auf den Flyern angegebene MultiWorkshopDD@gmx.de sind aktiviert und erreichen uns 🙂Projekt_Flyer_FRONT_1 Projekt_Flyer_BACK_3

(eine kleine Auswahl von) Alternativen

informiert uns über eure Alternativen! an: konsumglobal_dd@gmx.de

Lebensmittel / Solidarische Landwirtschaft / Gemeinschaftsgärten

Elektronik

Handel und Banken / Ökonomie / Finanzen

 

Planung Workshop Stadtrundgänge zusammen mit der BUNDJugend Dresden

22. Februar 2016
19:00bis21:00

Ort: BUND-Büro Kamenzer Straße

Energiedialog des Lokale Agenda 21 für Dresden e.V.: Rohstoffe für die Elektromobilität, Klimawende mit Nebenwirkung

23. Februar 2016
18:00bis20:00

Referentinnen: Beate Schurath, INKOTA-Netzwerk e .V. und Silke Pohl, ÖIZ Dresden e.V.

 

  • DREWAG-Treff, 18.00 Uhr

http://www.drewag.de/de/drewag/veranstaltungen/index.php

 

„Grüner Kapitalismus?“ Das Ende der Märchenstunde

17. Februar 2016
19:00bis21:00

Eine gemeinsame Veranstaltung des HdK, der Bildungsinitiative „Sachsen im Klimawandel“, der Arbeitsstelle Eine Welt in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen und der Rosa – Luxemburg – Stiftung Sachsen

 

Elektro-Autos statt CO2-Schleudern, Biosprit statt Benzin, Aquakultur statt Überfischung?! Dies alles wird subventioniert durch die Politik, unterstützt von Umweltschutzorganisationen, ausgezeichnet mit Nachhaltigkeitspreisen. Wirtschaftswachstum und überbordender Konsum, so die frohe Botschaft der sogenannten dritten industriellen Revolution, sind gut für die Welt.

Doch leider ist der Rohstoffhunger des grünen Kapitalismus riesig.

Kathrin Hartmann, Autorin weiterer gesellschaftskritischer Bücher, übt eine schonungslose Kritik an der Illusion grünen Wachstums und am verschwenderischen Lebensstil breiter Bevölkerungsmehrheiten der Industrienationen.

http://www.sachsen.rosalux.de/event/54978/gruener-kapitalismus-das-ende-der-maerchenstunde.html

Treffen der Gruppe KonsumGlobal Dresden

23. November 2015
19:00bis21:00

Wir treffen uns in der Albert-WG, Hospitalstraße 19 und tauschen uns zur Station „Banken und Finanzen“ aus.

Treffen der BUNDJugend am 7./8. November in Chemnitz

7. November 2015 10:00bis8. November 2015 18:00

http://www.bund-sachsen.de/bundjugend/bundjugend_sachsen/treffen_fuer_aktive_und_interessierte/

Bei dem Treffen wollen wir uns über Aktionen und Ideen austauschen, besser kennenlernen und vernetzen sowie Pläne machen für die Zukunft: also vor allem fürs Jahr 2016.

Am Samstag starten wir gegen 10 Uhr mit einer lockeren Aufwärmrunde zum gegenseitigen Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen. Gern könnt ihr eigene Leckereien mitbringen. Danach könnt ihr bei der Sitzung der Landesjugendleitung einen ersten Einblick bekommen, wie die BUNDjugend Sachsen organisiert ist und welche Themen wir diskutieren. Am Nachmittag wird es einen Workshop zum Thema Degrowth mit dem Konzeptwerk Neue Ökonomie Leipzig geben.

Wer nicht aus Chemnitz kommt und eine Übernachtung braucht, kann in der Gästewohnung des alternativen Kultur- und Wohnprojektes „Kompott“ übernachten.

Am Sonntag wollen wir uns am Vormittag noch bei einem Stadtrundgang Chemnitzer gelebte Alternativen anschauen und vielleicht auch etwas zur Stadtgeschichte erfahren. Anschließend besteht noch die Möglichkeit im „open space“ weiter gemeinsam Ideen zu spinnen und sich zu vernetzen. Gern könnt ihr eigene Ideen zur Ausgestaltung des Treffens mitbringen; außerdem auch Bücher, Filme, etc. als Anregung für andere.

Eingeladen sind alle interessierten und engagierten, jungen Leute zwischen 16 und 27 Jahren – egal ob sie schon bei der BUNDjugend aktiv oder Mitglied beim BUND sind oder einfach Lust haben sich mit anderen über Themen wie Nachhaltigkeit, Natur- und Umweltschutz, Postwachstum, etc. auszutauschen und Aktionen für 2016 zu planen.

Datum: 07./08.11.2015

Ort: Umweltzentrum Chemnitz

Stadtrundgang mit Freiwilligen im FÖJ

1. Dezember 2015
00:00bis23:00

Stadtrundgang mit Schülern der Montessorischule Huckepack

16. November 2015
00:00bis23:00

Stadtrundgang am 24.10.2015 um 15 Uhr, Treffpunkt Haltestelle Prager Straße vor dem Thalia

24. Oktober 2015
15:00bis17:00

Wir hatten 35 TeilnehmerInnen.

Stationen (Rieke & Stefan): Einführung Konsum und Globalisierung, Jeans, Banken / Finanzen

Eine Teilnehmerin möchte eine Regionalgruppe „Ethik“ aufbauen:

Wie wollen wir miteinander leben? Wie können wir unser Miteinander gestalten? Welche ethischen Werte sind mir wichtig?

Umwelt / Tiefenökologie / Achtsamkeit / Toleranz / Glück / Verbundenheit / Wertschätzung

Jeder ist zu den Gesprächsrunden willkommen. Kontakt: ethik.dresden@gmail.com